Aktionen

Teilprojekt 02

Die Auswirkung der Reflexion von Schülerleistungen auf den Kompetenzzuwachs von Lehrkräften in Fortbildungen

Fortbildungen scheinen dann wirksam zu sein, wenn Lehrkräfte anhand von Schülerdokumenten, die einen Rückschluss auf Lernprozesse und -produkte von SchülerInnen ermöglichen, die Wirkung ihres Unterrichts erfahren. Reflektieren Lehrkräfte in Fortbildungen solche Dokumente ihrer eigenen SchülerInnen, so wird potentiell ein Anstieg des pedagogical content knowledge (PCK) bezogen auf das Wissen von SchülerInnen (knowledge of content and students: KCS) und auf das Wissen zu Lehrstrategien (knowledge of content and teaching: KCT) vermutet.

In diesem Teilprojekt soll in einem experimentellen Design die Wirkung dieser Einbindung von Schülerdokumenten auf das KCS und KCT überprüft werden.

Die Fortbildungsmaßnahme bezieht sich fachspezifisch auf den Komplex der Funktionen in den Sekundarstufen.